Brombeerkuchen mit Zitrone vom Blech

Im Garten sind jede Woche neue Beeren reif! Seit kurzem sind auch unsere Brombeeren am Start und ich habe am Wochenende einen super fluffigen und zitronig-frischen Brombeerkuchen vom Blech gebacken, der in weniger als 30 Minuten fertig ist. Versprochen! Und das tolle ist, er ist ein echter Allrounder, ich habe ihn auch schon mal mit einer Beerenmischung gebacken als Sommerliches Beerentrio und man kann einfach nach Lust und Laune variieren.

Kuechenkraenzchen Brombeerkuchen vom Blech

Zutaten für ein Blech Brombeerkuchen

4 Eier
300 g Mehl, Typ 550
200 g brauner Zucker
200 g weiche Butter
400 g Brombeeren
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
100 ml Milch
Zesten einer halben Zitrone
1 Prise Salz

Zubereitung

Die Eier mit Butter, Zucker, Vanille und einer Prise Salz schaumig schlagen und nach und nach die Milch hinzufügen. Mehl, Backpulver und Natron in einer Schüssel mischen, in den Teig sieben und alles mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine verrühren, bis ein geschmeidiger, glatter Rührteig entsteht. Den  Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausstreichen und die Beeren großzügig mit beiden Händen drauf verstreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20-30 Minuten backen, abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kuechenkraenzchen Brombeerkuchen vom Blech

Kuechenkraenzchen Brombeerkuchen vom Blech

Kuechenkraenzchen Brombeerkuchen vom Blech