Fruchtige Poke Bowl mit Lachs

Habt ihr schon Poke Bowls gegessen? Ich bin ein riesengroßer Fan von Bowls und besonders von dieser hawaiianischen Variante mit frischem Fisch. Ich liebe es gemeinsam alles in der Küche zu schnippeln und vorzubereiten und dann nach Lust und Laune in der Bowl zu mischen. Besonders spannend sind für mich dabei die Kombination der unterschiedlichen Aromen von fruchtig bis würzig und die Texturen von knusprig über knackig bis saftig. Ich bin ja ein Fan von süß und salzig Kombinationen und deshalb gibt es bei mir auch immer Früchte in meiner Bowl. Mögt ihr das auch?

Poke Bowl

Dann habe ich heute meine Lieblingsbowl für euch mit Lachs, Mango, Ananas, Granatapfel, Gurke, Avocado und Süßkartoffel. Für den Crunch sorgen Chiasamen, Würz-Cashewnüsse, Frühlingszwiebelringe und Koriander und eine Siracha-Mayo gibt dem Ganzen eine milde Schärfe.

Zutaten für 2 große Poke Bowls mit Lachs

200 g Basmatireis, roh
400 g Lachsfilet ohne Haut
1 Mango
1/4 Ananas
1/2 Gurke
1 Avocado
2 Süßkartoffeln
100 g Granatapfelkerne

Honig-Ingwer-Marinade
4 EL Sesamöl
2 EL Mirin (Reisessig)
1 EL Sojasauce
1 TL Honig oder Agavendicksaft
1 cm Ingwer

Topping
2 EL Würz-Cashews
1 EL Chiasamen
frischer Koriander
1 Frühlingszwiebel

Siracha Mayo
3 EL Mayonnaise
1 EL Siracha Sauce (Asialaden)
ein Spritzer Zitronensaft

 Einfache Zubereitung – in 30 Minuten

Zubereitung Poke-Bowl mit Lachs

Ingwer fein hacken und mit Sojasauce, Reisessig, Sesamöl und Honig zu einer Marinade vermengen. Das Lachsfilet trocken tupfen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Mit der Honig-Ingwer-Marinade mischen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger der Lachs in der Marinade zieht, desto intensiver wird der Geschmack. Wer mag kann auch noch gerösteten Sesam dazu geben.

Reis nach Packungsanweisung kochen und etwas abkühlen lassen. Süßkartoffeln schälen, in grobe Würfel schneiden und ca. 10-15 Minuten gar kochen, je nach Größe der Süßkartoffelwürfel.

Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und würfeln. Avocado halbieren, entkernen, Schale entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Gurke waschen und in Würfel schneiden. Ananas in Scheiben schneiden, Schale und den harten Kern entfernen und 1-2 Scheiben pro Bowl in Würfel schneiden. Granatapfel entkernen. Die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Koriander waschen, trockenschütteln und grob hacken.

Den Reis auflockern, in die Schüssel geben und Lachs und geschnittenes Gemüse darauf platzieren und hübsch anrichten. Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten und die Poke Bowl mit geröstetem Sesam, Frühlingszwiebel, Koriandergrün und Würz-Cashews garnieren. Zum Schluss Mayo und Siracha Sauce verrühren und über die Bowl geben. Richtig authentisch wird es wenn ihr auch noch Furikake zum Garnieren verwendet.

Lasst es euch schmecken!

Poke Bowl mit Lachs

Poke Bowl mit Lachs