Kräuter-Tee mit Blüten

Im Sommer bin ich meistens viel mit Sammeln von Früchten zum Einkochen sowie von Blüten und Kräutern für Tee, Tinkturen und Salben beschäftigt. So fange ich den Sommer in vielen kleinen Gläsern ein. Im Herbst freue ich mich dann, meinen Kräuter-Tee selbst zusammen zustellen und aus den getrockneten Kräutern und Blüten meine eigene Teekreation herzustellen.

Kräuter-Tee mit Blüten

Es gibt zwei Varianten für selbstgemachten Kräuter-Tee, zum einen aus frischen Kräutern und zum anderen aus getrockneten. Den Tee aus frischen Kräutern, habe ich euch auf dem Blog schon einmal mit einer Mischung aus Frauenmantel, Himbeer- und Erdbeerblättern vorgestellt. Heute geht es bei mir um die getrockneten Kräuter und Blüten für einen würzigen Tee im Herbst und Winter.

Kräuter-Tee mit Blüten

Dieses Jahr habe ich folgende Blüten und Kräuter für Tee gesammelt:

  • Zitronenmelisse (frisch)
  • Pfefferminze (frisch)
  • Ringelblumenblüten (neutral)
  • Kornblumen (herb-würzig)
  • Holunderblüten (blumig-süß)
  • Rosenblütenblätter (blumig-duftend)
  • Lavendelblüten (blumig-intensiv)
  • Gänseblümchen (neutral)
  • Kamillenblüten (würzig)
  • Thymian (herb-würzig)
  • Salbei (herb-würzig)

Zutaten für Kräuter-Tee trocknen

Wichtig ist, dass alle Zutaten wirklich zu 100% trocken sind, sonst fangen sie schnell an zu schimmeln. Ihr könnt die Blüten und Kräuter auf niedrigster Stufe bei ca. 50 Grad auf einem Blech im Ofen trocknen. Beim Trocknen immer mal wieder in den Ofen schauen und fühlen, ob die Blätter getrocknet sind. Sie rascheln dann, wenn man sie anfasst. Die Kräuter und Blüten in der Sonne zu trocknen ist nicht so geeignet, denn so verlieren sie zu viele Aromastoffe.

Hagebutten, Beeren und Apfelschalen geben dem Tee eine zusätzliche fruchtige Note. Die  Fruchtstücke am besten im  Ofen bei 50°C für 5 bis 8 Stunden trocknen. Dabei darauf achten, dass die Feuchtigkeit entweichen kann, z.B. durch einen Holzlöffel in der Ofentür, um sie offen zu halten. Alternativ in einem speziellen Dörrgerät trocknen.

Wenn die Kräuter getrocknet sind, verpacke ich sie luftdicht und lichtgeschützt in Teedosen. Mein Tipp: Selbstgemachter Tee ist auch ein tolles Geschenk für einen Lieblingsmenschen.

Kräuter-Tee mit Blüten

Meine liebsten Kräuter-Tee-Mischungen

für die Erkältungszeit (2 Becher)
  • 1 EL Pfefferminzblätter (getrocknet)
  • 1/2 TL Thymianblätter (getrocknet)
  • 1 EL Holunderblüten (getrocknet)
 Gute-Laune-Mischung (2 Becher)
  • 1 EL Zitronenmelisse oder Apfelminze (getrocknet)
  • je ½ TL Kornblumenblüten, Ringelblumen, Gänseblümchenblüten, Rosenblätter (getrocknet)

Für den Geschmack ist eine Wassertemperatur zwischen 60 und 80°C optimal, damit sich der Geschmack entfalten kann. Am besten lasst ihr den Kräuter-Tee 10 Minuten ziehen. Wenn du schwarzen oder grünen Tee in deine Mischung gegeben hast, solltest du die angegebene Zeit zum Ziehenlassen beachten.

Kräuter-Tee mit Blüten

Kräuter-Tee mit Blüten

Hinweis: Falls ihr stillt oder schwanger seid, klärt mit eurem Arzt oder eurer Hebamme, welche Kräuter-Tees ihr bedenkenlos trinken könnt. Auch wenn ihr Allergien habt, solltet ihr mit eurem Arzt sprechen.