süß, knusprig, unwiderstehlich: Cranberry-Scones

Posted on 1 min read

Inspiriert von dem wunderbaren Afternoon Tea im Vier Jahreszeiten gibt es heute eine englische Tea Time und da dürfen natürlich auch die Scones nicht fehlen. Die perfekte Stärkung nach einem Einkaufsbummel, Herbstspaziergang oder auch als zweites Frühstück mit der besten Freundin.

Cranberry Scones

Zutaten für 12 Scones

250 g Mehl
1 TL Natron
3 TL Backpulver
6 EL Zucker
75 g Butter
1 Ei
6 EL Buttermilch
150 g Cranberries, getrocknet
Prise Salz

Zubereitung

Butter und Zucker cremig schlagen, Mehl, Natron und Backpulver mischen und zusammen mit den Cranberries zur Butter-Mischung geben und kneten bis sich kleine Streusel bilden. Dann dass Ei und schließlich die Buttermilch löffelweise hinzu geben und mit dem Standmixer solange kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Mit den Händen noch einmal durchkneten und kleine Kugeln formen. Bevor die Scones in den Ofen wandern mit Buttermilch bestreichen und bei 200 Grad ca. 12-15 Minuten goldbraun backen – am besten in einer gefetteten Muffinbackform.

Dazu serviere ich selbstgemachte Campari-Erdbeer-Marmelade und Clotted Cream. Wenn ihr keine zur Hand habt, geht es auch mit einer Mischung aus Mascarpone und Créme Double, das kommt der Clotted Cream am nächsten. Übrigens: Traditionell werden die Scones nicht mit dem Messer halbiert, sondern in kleinen Stücken abgebrochen und mit Clotted Cream und Marmelade bestrichen. Und bitte nicht in den Tee tunken oder mit Tee hinunter spülen, wenn noch Bissen im Mund sind!

Cranberry Scones

Alles Liebe

XOXO
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Comments
  • Christine
    November 11, 2013

    Liebe Lynn, die sehen ja köstlich aus! Ich werde die Nachbarn mal auf einen Tee und ein paar Scones einladen 🙂

  • Anonym
    November 11, 2013

    Da wird man ja glatt zum Teetrinker… Schmecken aber auch zum Kaffee ganz ausgezeichnet

  • Anonym
    November 11, 2013

    Das sieht ja sehr einladend aus. Die Campari-Erdbeer-Marmelade werde ich gern mal probieren. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps zum formvollendeten Umgang mit den Scones.

  • küchenkränzchen
    November 11, 2013

    Liebe Christine, grüß mir die Nachbarn auf dem Berg ganz lieb und lasst es euch schmecken!

  • küchenkränzchen
    November 11, 2013

    Ich freue mich sehr auch Kaffeetrinker von dem süßen englischen Gebäck zu überzeugen 😉 Liebe Grüße Lynn

  • küchenkränzchen
    November 11, 2013

    Die Marmelade schmeckt ganz wunderbar mir frischen, selbst gepflückten Erdbeeren vom Feld, so lässt sich der Sommer ein wenig einfangen und bei einer herbstlichen Tea Time einfach wieder auspacken! Viel Spaß beim Einkochen und Probieren – Liebe Grüße Lynn

  • Rezeptefinden
    November 13, 2013

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.at registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.at/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.at

Previous
Kleine Köstlichkeiten: Der Gugl
süß, knusprig, unwiderstehlich: Cranberry-Scones