Pad Thai – schnelles Streetfood für zu Hause

Posted on 2 min read

Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte der Thai-Küche ist Pad Thai. Früher habe ich es oft in einem Restaurant für die Mittagspause geholt und ich hätte es mindestens einmal die Woche essen können in Hamburg-Winterhude bei New Saigon (Werbung ohne Auftrag). Aber nun verbringe ich meine Mittagspause woanders, also musste ein Ersatz her. Und ich habe Rezepte gewälzt und ausprobiert, um meine Lieblingsversion zu kreieren.

Ich liebe die unterschiedlichen Texturen der Zutaten und ein Geschmack, der zwischen süß, sauer und salzig schwankt und für eine wahre Geschmacksexplosion im Mund sorgt.

Zutaten Pad Thai Sauce

• 2 EL Tamarinden Paste
• 4 EL braunen Zucker
• 120 ml heißes Wasser
• 3 EL Fischsauce

Zutaten Pad Thai (2 Portionen)

• 150 g breite Reisnudeln
• 1 EL Kokosöl
• 100 g Tofu, klein gewürfelt
• 2 Knoblauchzehen, gehackt
• 1 TL Garnelenpaste
• 250 g kleine geschälte Krabben oder Shrimps
• 2 Eier, verquirlt
• 4 EL Erdnüsse, grob gehackt
• 80 g Sojasprossen
• 2 Stangen Frühlingszwiebel, in Ringen
• 1 Schalotte, gehackt
• Zum Servieren: Limetten-Viertel

Zubereitung

Startet am besten mit der Zubereitung der Sauce. Dazu mischt ihr Tamarinden Paste, braunen Zucker, Fischsauce und Chilli mit heißem Wasser und rührt die Mischung, bis sich der Zucker aufgelöst hat und alles gut verbunden ist. Abschmecken!

Die Reisnudeln ca. 10 Minuten in heißem Wasser einweichen oder nach Packungsanweisung zubereiten und vor der Weiterverwendung abtropfen lassen.

Im Wok oder einer großen Pfanne das Kokosöl erhitzen. Knoblauch, Schalotte, Shrimps darin anbraten. Die Shrimps Paste hinzugeben und kurz rühren, damit sie sich auflöst. Braten lassen, bis die Shrimps Farbe bekommen. Sie sollten etwa zu 80% durchgebraten sein. Nehmt die Shrimps aus dem Wok und stellt sie zur Seite.

Nun den Tofu in der Pfanne knusprig braten. Sojabohnen-Sprossen und Nudeln hinzugeben – gut rühren. Dann die Nudeln mit einem Pfannenwender zur Seite schieben und noch mal einen Teelöffel Kokosfett hinzugeben und auf der freien Fläche das Rührei braten. Zum Schluss die Sauce, die Frühlingszwiebeln und die Erdnüsse hinzugeben, kurz durchrühren und direkt servieren.
Zum Servieren reiche ich eine Limettenspalte und Chilliflocken sowie Soja und Fischsauce, so kann jeder sich das Gericht noch individuell anpassen.

Variationen: Vegetarisch mit Räucher-Tofu und Ei sowie Soja-Sauce (statt Garnelenpaste und Fischsauce)

Pad Thai
Pad Thai
XOXO
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Pralinen mit Irish Cream Likör I Baileys
Pad Thai – schnelles Streetfood für zu Hause