[Low Carb] Blumenkohl Pizza mit Prosciutto

Posted on 2 min read

Mein liebstes Fast-Food ist Pizza, am liebsten esse ich Sie mit Prosciutto, Rucola und frisch gehobelten Parmesan. Da Pizza meistens recht fettig ist kommt sie eher selten und beim Lieblingsitaliener auf den Tisch. Aber heute wage ich ein Experiment mit Blumenkohl. Pinterest und und Blogs sind voller Lob für die Blumenkohl Pizza und auch die Kollegin im Büro. Also ran an den Blumenkohl.

Blumenkohl Pizza

Zutaten für den Pizzaboden

500 g Blumenkohl, geputzt ohne Blätter
2 Eier
125 g Parmesan, gerieben
75 g geriebener Pizzakäse
1/2 TL Meersalz
1 TL italienische Kräuter

Zutaten für den Belag

250 ml passierte Tomaten
1 Knoblauchzehe
1/2 Zwiebel, gehackt
1 TL Oregano
Salz, Pfeffer
Rucola
Parmesan, gehobelt
Prosciutto in Scheiben

Zubereitung

Den Blumenkohl in Stücke schneiden, dabei kann der Strunk mitverarbeitet werden, und den Blumenkohl roh in einer Küchenmaschine zu feinen Krümeln verarbeiten. In einer Alufolie verpacken und ca. 15 Minuten im Backofen bei 200 Grad garen, damit die Feuchtigkeit entweicht und der Blumenkohl eine Konsistenz wie grober Grieß bekommt.

Den Blumenkohl-Grieß mit Eiern, Parmesan, geriebenem Käse, italienische Kräuter sowie Salz vermischen und wie einen Teig gut durchkneten.

Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen, den Teig teilen und die Blumenkohl-Mischung darauf kreisförmig ca. 1 cm dick ausstreichen und gut festdrücken, nicht zu dick sonst bleibt die Pizza zu weich. Den Rand für die Pizzakruste etwas dicker formen. Nacheinander die Pizzaböden ca. 20 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf anschwitzen, passierte Tomaten hinzugeben und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Orgegano vermischen und unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen. Den Belag bereitlegen. Die Pizza aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und dann die vorbereitet Tomatensoße darauf verteilen, mit geriebenem Käse bestreuen und den belegten Pizzaboden nochmal für 10 Minuten im Ofen backen bis der Käse zerlaufen ist. Zum Servieren mit Prosciutto, Ruccola und gehobeltem Parmesan belegen und sofort servieren.

Den zweiten Pizzaboden nach Wunsch belegen, z.B. mit roter Zwiebel und Tunfisch oder Salami, Oliven und roten Zwiebeln, und fertig backen, so kommt die Pizza frisch aus dem Ofen auf den Tisch.

Fazit: Die Pizza ist wirklich köstlich und eine leichte Alternative zum Hefeteig. Den Blumenkohl schmeckt man kaum heraus, also kein typischer Kohl-Geschmack und der Boden wird knusprig, auch wenn er nicht die gleiche Konsistenz wie Pizzateig mit Mehl hat. Wenn man es nicht weiß merkt Man(n) es kaum, dass es nicht die Originalrezeptur ist – praxiserprobt.Blumenkohl Pizza

Probiert es mal aus! Ich bin gespannt auf euren Erfahrungsbericht und eure Variationen.

XOXO
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Comments
  • Savannah
    Juli 9, 2014

    Getestet und für seeehr lecker befunden!

  • Lynn
    Juli 9, 2014

    Liebe Savannah, das freut mich, dass Sie dir die Blumenkohl-Pizza bei mir geschmeckt hat. Jetzt hast du ja das Rezept und kannst mich beim nächsten Besuch mit einer Eigenkreation überraschen, oder? Liebe Grüße

Previous
[Vegan] Zitronenkuchen
[Low Carb] Blumenkohl Pizza mit Prosciutto