Kürbis Kuchen mit knusprigen Zimt Streuseln

Ich habe heute eines meiner Thanksgiving Rezepte für euch. Kürbis-Kuchen mit Streuseln! Für mich ein tolles Familienfest bei dem alle an einem Tisch zusammen kommen und dankbar die Ernte feiern. Zum Ende des Jahres immer wieder ein schöner Anlass sich Gedanken zu machen “What are you thankful for?”. Ich habe ja mein kleines Glas, in dem ich Glücksmomente, festgehalten auf kleinen bunten Zettelchen, sammel. Manchmal kommen jetzt noch ein paar dazu, bevor ich zu Silvester alle anschaue und das Jahr Revue passieren lasse. Ich nutze die dunkle Jahreszeit, um alten Freunden zu schreiben, um ein Buch zu lesen oder ein paar Filme zu schauen und ganz bewusst noch ein paar Glücksmomente zu sammeln. Am besten geht das natürlich mit einem Kuchen. Für mich, aber auch um anderen Danke zu sagen. Dafür gibt’s meinen würzigen Kürbis-Kuchen, der nach Auskunft derjenigen, die ihn schon probieren durften eine besonderes Geschmackserlebnis ist. Aber überzeugt eucht am besten selbst! Während es in den USA fertige Pie-Crust und Kürbispüree gibt, die traditionell verwendet werden, habe ich ein Rezept für einen Knetteig und die Herstellung von Kürbispüree für euch integriert. Und vielleicht schmeckt er so sogar noch viel besser.

kuechenkraenzchen_kuerbis_streusel_kuchen

FÜR DEN KNETTEIG

• 100 g Butter, kalt in Flöckchen
• 100 g Zucker, braun
• 200 g Mehl
• 1 TL Backpulver
• 1 Ei
• ½ TL Zimt oder Lebkuchengewürz

FÜR DIE KÜRBIS FÜLLUNG

• 450 g Hokaido-Kürbis-Püree*
• 200 ml gesüßte Kondensmilch
• 2 Eigelb
• 2 Eiweiß
• 1 TL Zimt, gemahlen
• 1/2 TL Ingwer, gemahlen
• 1/2 TL, Muskatnuss, gemahlen
• 1/2 TL Salz

FÜR DIE STREUSEL (ICH MAG SIE BESONDERS ÜPPIG)

• 100 g Butter, kalt
• 50 g Zucker, braun
• 125 g Mehl
• 1/2 TL Zimt, gemahlen
• 1 Handvoll Walnüsse, gehackt

1. Für den Knetteig das Mehl auf eine Arbeitsfläche geben, Zucker und Zimt in eine kleine Mulde in der Mitte schütten, das Ei hinzugeben und die Butter gewürfelt dazu geben und schließlich von außen nach innen zu einem glatten Knetteig verarbeiten. Eine Springform fetten und den Knetteig gleichmäßig hineindrücken, dabei einen Rand von 2-3 cm hoch formen. Backofen auf 200 G Umluft vorheizen.

2. Füllung zubereiten: In einer großen Schüssel Kürbispüree (abgekühlt), gezuckerte Kondensmilch und Eigelb mischen. Zimt, Ingwer, Muskatnuss und Salz hinzugeben. Abschmecken und ggf. noch ein wenig braunen Zucker hinzugeben. In einer Rührschüssel das Eiweiß steif schlagen, bis sich Spitzen bilden und vorsichtig unter die Kürbismasse heben. Anschließend in die Teigform füllen und ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen.

3. Während der Kuchen im Ofen ist, die Streusel vorbereiten: Für die Streusel die weiche Butter mit Mehl, braunem Zucker und Zimt auf der Arbeitsfläche zu einem krümeligen Streuselteig verkneten. Die Streusel zusammen mit den gehackten Walnüssen auf der vorgebackenen Kürbismasse verteilen. Dann kommt der Kürbiskuchen wieder in den Ofen, Backzeit ca. weitere 20 Minuten bei 175 Grad.

kuechenkraenzchen_kuerbis_streusel_kuchen

kuechenkraenzchen_kuerbis_streusel_kuchen

kuechenkraenzchen_kuerbis_streusel_kuchen

Happy Thanksgiving

Lynn

*Kürbis ca. 20-25 Minuten im Schnellkochtopf kochen, Wasser abgießen und pürieren. 450 g Püree für den Kuchen abwiegen und den Rest zu einer leckeren Kürbissuppe weiterverarbeiten.

4 comments

  1. Simone says:

    Liebe Lynn, das hört sich sehr spannend an 😍 Den Kuchen werde ich mir mal merken. liebe Grüße Simone

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Liebe Simone, vielen Dank! Berichte mal, wenn du ihn gebacken hast. Herzliche Grüße Lynn

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Liebe Anne, ich mag Pumpkin Spice auch sehr! Ich bin sicher, dann wird der Kuchen dir schmecken! Liebe Grüße Lynn

Schreibe einen Kommentar