Karottenlachs – veganer Lachsersatz

Posted on 2 min read

Ich liebe brunchen. Und ich liebe Lachs. Aber gerade, wenn Freunde oder Familie zu Besuch kommen, kann es manchmal ein bisschen kompliziert werden mit den Essenswünschen und Ernährungsgewohnheiten. Ich setzte dann gerne auf Gerichte, die möglichst viele Wünsche berücksichtigen und allen schmecken! Dazu gehört definitiv auch der Karotten-Lachs, den ich bereits bei einigen Gelegenheiten serviert habe.

Die Zutatenliste ist kurz und ich habe sie eigentlich immer im Haus. Ihr braucht nur ein bisschen Geduld bis sich das Aroma entfaltet – am besten über Nacht ziehen lassen. Der Karotten-Lachs schmeckt nicht nur herrlich auf einem knusprigen Brötchen, auf einem Creamcheese-Bagel sondern auch ganz wunderbar zu Ofenkartoffel oder Pasta! Ein kleines Allround-Talent.

Karotten Lachs

4-5 große Karotten
5 TL Salz
4 EL Olivenöl
1 EL Kräuteressig
1 TL geräucherte Paprikapulver
1 1/2 Blätter Nori Algen
frischer Dill
Meerrettich
Vegane Kräutercreme

Zubereitung

Backofen vorheizen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze). Die Karotten waschen und mit dem Salz einreiben, so dass sie rundum gut bedeckt sind. In der nie Auflaufform legen und 45 Minuten im Backofen garen.
Die Karotten noch warm schälen und mit einem Sparschäler längs in breite Streifen schneiden.

Für die Marinade der Karottenstreifen Olivenöl, Essig, geräuchertes Paprikapulver und klein gerissene Nori-Blätter in eine Frischhaltebox (am besten aus Glas) geben und gut mit den Karottenstreifen mischen. Mindestens 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, sodass sich die Aromen entwickeln, die aus den Karotten Lachs machen.

Auf frischem Brot mit veganer Kräutercreme, frischgezupften Dill und Meerrettich genießen

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment
  • Mona
    Juni 30, 2021

    Das Rezept klingt wirklich lecker! Ich würde gerne mal ausprobieren

Previous
Löwenzahn Salat
Karottenlachs – veganer Lachsersatz