DIY Trockenshampoo mit ätherischen Ölen

Posted on 2 min read

für helles und dunkles Haar

Trockenshampoo ist sowohl kostengünstig als auch einfach herzustellen. Viele der Zutaten habt ihr vermutlich sogar zu Hause. Das Pulver wird auf die Kopfhaut aufgetragen um überschüssiges Fett aufzunehmen und die Haare sanft wieder zu heben. Das sorgt für einen frischen, gepflegten Look ohne zu waschen. Besonders auf Reisen oder bei einem schnellfettenden Ansatz sehr hilfreich fürs Haarstyling!

Ihr braucht nur Pfeilwurzpulver und Natron sowie für brünettes, rotes und schwarzes Haar noch Kakaopulver. Das Pfeilwurzpulver hilft Fett zu absorbieren und macht das Haar seidig und leicht, Natron hilft unangenehme Gerüche zu beseitigen. Für einen frischen, sauberen Duft sorgen ätherische Öle wie Lavendel und Rosmarin, die zusätzlich die Kopfhaut beruhigen und das Haarwachstum fördern.

Warum ich Trockenshampoo benutze:

  • Trockenshampoo gibt meinen Haarwurzeln und einem fettenden Ansatz sofortigen Lift und damit auch meinen Haaren mehr Volumen.
  • Meine Haare sind gesünder, weil ich die Zeit zwischen dem Waschen mit Shampoo verlängere. Denn wenn ich meine Haare zu oft waschen, wird die Kopfhaut dazu angeregt, zusätzliche Öle zu produzieren, um dies auszugleichen. Und wird schneller fettig.
  • Ich spare Zeit und bin flexibel morgens, wenn’s mal schnell gehen muss und auf Reisen oder beim Camping.
  • Das Trockenshampoo ist aus natürlichen Zutaten ohne Zusätze oder Treibgase und nachhaltig verpackt.

Zutaten für blondes, graues oder weißes Haar:

4 EL Pfeilwurzstärke
1 TL Natron
3 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl
4 Tropfen ätherisches Rosmarinöl

Zutaten für rotes, brünettes oder schwarzes Haar:

2 EL Pfeilwurzstärke
2 EL Kakaopulver
1 TL Natron
3 Tropfen Lavendelöl
4 Tropfen Rosmarinöl

Mische die Zutaten passend zu deiner Haarfarbe gründlich in einem luftdicht verschließbaren Glas mit Schraubverschluss für die Aufbewahrung.

Das Trockenshampoo auftragen

Mit einem großen Handtuch auf den Schultern die Kleidung vor dem Pulver schützen.

Das Trockenshampoo am besten mit einem alten Rouge-Pinsel auftragen, überschüssiges Pulver vorsichtig abschütteln und auf die Haarwurzeln und ölige Stellen auftragen. Ein wenig mit den Fingern einmassieren und einwirken lassen und  zum Schluss überschüssiges Trockenshampoo ausschütteln und ausbürsten. Schon kannst du dich wie gewohnt stylen und frisieren. Die Bürste ausspülen und trocknen lassen.

Ätherische Öle für die Haarpflege

  • Rosmarin – fördert die Durchblutung der Haarwurzeln und regt das Haarwachstum an
  • Lavendel – beruhigt die Kopfhaut und stellt die natürliche Balance wieder her
  • Pfefferminz – erfrischt am Morgen und stimuliert die Kopfhaut

Zero Waste shampoo | Dry shampoo | Trockenshampoo

Plant-Based Beauty

DIY trockenshampoo mit ätherischen Ölen

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Karottenlachs – veganer Lachsersatz