Knusprig gebackene Apfelringe

Posted on 2 min read
„An apple a day keeps the doctor away.“ – Das nehmen wir heute wörtlich und servieren ihn knusprig ausgebacken. Die Apfelringe schmecken nicht nur vorzüglich, sie auch sind super schnell gemacht und hervorragend geeignet als kleine Stärkung nach einem Herbstspaziergang im bunten Blätterwald oder als warmes Dessert.

Zum küchenkränzchen gibt es die kleinen goldenen Backwerke, passend zum Motto goldener Oktober, mit Vanille-Eis. Natürlich frisch zubereitet und noch warm bzw. eiskalt serviert.
Gebackene Apfelringe
Gebackene Apfelringe

Zutaten für ausgebackene Apfelringe

ca.6 Äpfel je nach Größe
250 g Mehl
2 EL Zitronensaft
250 ml Bier oder Apple Cider
2 Eier, getrennt
1 EL brauner Zucker
1 Prise Salz
1 Schuss Walnuss-Öl
6 EL Zimt-Zucker, gemahlen
6 EL Mehl
Kokosfett zum Ausbacken

Zum Servieren:
4 TL Zimt-Zucker

Zubereitung

Ich verwende für die gebackenen Apfelringe am liebsten Jonagored oder Golden Delicious. Die Äpfel schälen, mit einem Apfel-Ausstecher die Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in ca. 1cm dicke Ringe schneiden. In eine Schüssel mit Zitronensaft legen, damit sie nicht oxidieren und schön frisch bleiben. Vor dem Ausbacken einige Minuten in der Zitronen-Apfel-Mischung marinieren lassen.
Die beiden Eier trennen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Eigelb, Öl, Zucker und Salz schaumig schlagen, Bier hinzugießen und zu einem glatten Teig verrühren – für ca. 30 Minuten ruhen lassen. Eiweiß mit steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Der Bierteig sollte nun eine zähflüssige Konsistenz haben – eventuell noch einen Spritzer Mineralwasser dazugeben.
In einer beschichteten Pfanne das Kokosfett auslassen. Die Apfelringe aus dem Zitronenwasser nehmen, abtropfen lassen, erst in einer Schale mit Zimt-Zucker und dann mit Mehl wälzen und mit Hilfe einer Gabel durch den Backteig ziehen. Anschließend in dem heißen Fett (ca. 160 Grad) von jeder Seite ca. 2 Minuten goldgelb ausbacken. Apfelringe im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad (Gas 1, Umluft 80 Grad) auf dem Gitter warm halten, bis alle fertig sind.

Am besten schmecken die ausgebackenen Apfelringe noch warm und mit Zimt und Zucker bestreut. Super Lecker! Dazu passt auch mein sahniges Vanille-Eis oder selbstgemachte Vanille Sauce. Genau das richtige Dessert für nass-kalte Herbsttage. 
Gebackene Apfelringe
Gebackene Apfelringe
Gebackene Apfelringe
Alles Liebe und ein herrliches Herbstwochenende

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Comments
  • Anonym
    November 11, 2013

    Mmh, das Leckerste was ich jemals aus Äpfeln gemacht gegessen habe. Und das Eis dazu war auch ein Traum!

  • Christian
    November 11, 2013

    Habe selten eine so passende Aromenkombination in Augenschein und auf den Löffel nehmen dürfen!

  • küchenkränzchen
    November 11, 2013

    Liebste küchenkränzchen-Besucherin, es ist mir eine große Freude euch den Sonntag zu versüßen! Alles Liebe Lynn

  • küchenkränzchen
    November 11, 2013

    Freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat! Vielleicht sollte ich dich als Testesser engagieren 😉 Liebe Grüße Lynn

Previous
Kleine Köstlichkeiten: Der Gugl
Knusprig gebackene Apfelringe