Auf dem Elbdeich zur Bunthäuser Spitze

Posted on 2 min read

Auch für alle, die Hamburg schon ziemlich gut kennen, ein kleiner Geheimtipp im Süden, der mit einem tollen Blick und ursprünglicher Natur belohnt. Es geht auf die Elbinsel Wilhelmsburg mitten in der Elbe. Hier teilt sich die Elbe in die Norder- und Süderelbe, genauer gesagt an der Bunthäuser Spitze (Elbestromkilometer 609). Die beiden Elbarme umschließen die Elbinsel mit den Stadtteilen Wilhelmsburg, Veddel, Kleiner Grasbrook und Steinwerder.

Wir parken am Moorwerder Hauptdeich und starten im Naturschutzgebiet Heuckenlock unsere kleine Wanderung. Das Gebiet ist nur 100 ha groß zählt aber zu den artenreichsten in Hamburg, ein Teil des Naturschutzgebiets ist zugänglich. Heuckenlock ist eines der letzten Tideauenwälder Europas, ein Süßwasserwatt. Die Wege darf man nicht verlassen, denn zwischen Röhricht und Auwald brüten zahlreiche zum Teil seltene Vogelarten.

Unser Ziel ist jedoch das Leuchtfeuer Bunthaus an der Bunthäuser Spitze. Es wurde 1914 aus Holz errichtet und markierte die Fahrwassertrennung für den Schiffverkehr auf der Elbe. Das sogenannte Rundumfeuer ist nur 7 m hoch bietet aber eine schönen Blick auf die umliegende Elblandschaft und den Schiffverkehr. In Betrieb ist das Leuchtfeuert nicht mehr. Aber es lädt zu einem Blick übers Wasser oder einem kleinen Familien-Picknick auf den Bänken am Fuß des Leuchtfeuers.

Wer die Wanderung ein bisschen abkürzen will, fährt bis Moorwerder Hauptdeich 33, 21109 Hamburg.
Dort ist ein kleiner Parkplatz und man ist in ca. 10-15 Minuten am Leuchtfeuer.

Tipp: An der Badestelle Finkenriek kannst du im Sommer in der Süderelbe baden!  

Adresse:
Bunthäuser Spitze
Moorwerder Hauptdeich
21109 Hamburg

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Borschtsch – Winterlicher Rote Beete Eintopf
Auf dem Elbdeich zur Bunthäuser Spitze