Kaltschale für heiße Tage: Wassermelonen-Gazpacho

Posted on 1 min read

… lecker und erfrischend als leichter Zwischengang oder fruchtiges Highlight für ein sommerliches Buffet.

Gazpacho stammt ursprünglich stammt aus Andalusien. Basis-Zutaten sind Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Gurken, Knoblauch, und Olivenöl. Diese fruchtig-sommerliche Variante holt die Urlaubsstimmung nach Hause und lässt in den Erinnerungen an den letzten Urlaub schwelgen. Die kalte Gemüsesuppe ist gesund und erfrischend zugleich und perfekt für die leichte Sommerküche.

Wassermelonen Gazpacho

Zutaten für Wassermelonen-Gazpacho

750 g Wassermelone (etwa ½ Melone)
4 Tomaten
2 kleine Paprikaschoten, rot
50-100 ml Tomatensaft
2 Scheiben Toastbrot
2 EL Olivenöl
1 EL Granatapfel-Sirup
1 Limette, Saft und Abrieb
n.B. Salz, geschroteter rosa Pfeffer

Zubereitung

Die Melone schälen, entkernen und  ebenso wie Paprika und Tomaten in grobe Würfel schneiden. Alles in ein hohes Gefäß geben und zusammen mit Toastbrot, Olivenöl und Tomatensaft pürieren. Das Toastbrot sorgt dabei für eine leichte Bindung des Gazpachos. Anschließend mit Granatapfelsirup, Salz und Pfeffer  sowie Limettensaft und -abrieb gut abschmecken und das Gazpacho durch ein feinmaschiges Sieb passieren.

Das Wassermelonen-Gazpacho für 2 – 3 Stunden kalt stellen und zum Servieren in Gläser gießen und  mitgehakter Minze und gerösteten Pinienkernen garnieren und einem Spieß mit gerösteten Brotwürfeln und Melone servieren. Besonders gut zum Gazpacho passen auch gebratene Garnelen am Spieß.

Wassermelonen Gazpacho

Wassermelonen Gazpacho

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Frisch, Frischer, Kiwi Sorbet
Kaltschale für heiße Tage: Wassermelonen-Gazpacho