Süße Sonntagsgrüße: Schoko-Kokos-Kuchen

Posted on 2 min read

Was wäre ein Sonntag ohne Kuchen? Richtig, ein verlorener Tag. Ich liebe es, wenn morgens der Duft nach frischem Kuchen die Küche erfüllt, während ich mit einer Tasse Milchkaffee am Küchentisch sitze, in der Zeitung blättere und den Tag plane. Und ein Kuchen passt am Sonntag einfach immer – egal ob Kaffee und Kuchen  mit der Familie, ein Ausflug ans Meer oder Picknick im Park. Dieser Schoko-Kokos-Kuchen ist super saftig und sehr köstlich! Also ran an die Schüssel…

Schoko-Kokos-Kuchen

Schoko-Kokos-Kuchen

Zutaten für Schoko-Kokos-Kuchen

4 Eier
350 g Zucker
125 ml Öl
1 EL selbstgemachter Vanille-Zucker
150 g Schmand
300 g Mehl
100 g Kokosraspel
6 EL Kakao
1 Päckchen Backpulver
½ TL Natron

Zubereitung Schoko-Kokos-Kuchen

Die Eier mit Zucker und Vanille schaumig rühren, dann Öl und Schmand nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver und Natron mischen und ebenfalls dazu geben. Die Hälfte des Teiges mit Kokosraspeln mischen und in eine gut gefettete Gugelhupf- oder Kastenform füllen. Die zweite Hälfte mit dem Kakaopulver verrühren, auf den hellen Teig geben, schichten und nach Belieben eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen. Den Kuchen ca. 45 Minuten bei 175°C backen und eine Garprobe machen, denn die Zeit variiert je nach Backofen und Backform. Nach dem Backen den Kuchen kurz auskühlen lassen und anschließend stürzen.

Lasst es euch schmecken! Und wenn am Montag tatsächlich noch ein Stück über ist einfach der Nachbarin oder den Kollegen was mitbringen, die freut’s bestimmt.

Schoko-Kokos-Kuchen

Schoko-Kokos-Kuchen

Alles Liebe und einen zauberhaften Sonntag

XOXO
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Werbung für Spirituosenliebhaber: Exklusives Tasting in Hamburg
Süße Sonntagsgrüße: Schoko-Kokos-Kuchen