KitchenAid – Was kann die eigentlich?

Posted on 2 min read
Werbung – unbeauftragt

Eine Frage, die ich in den letzten Tagen immer wieder zu hören bekam: Was kann deine Kitchen Aid, was andere nicht können? Zeit für eine kleine Bestandsaufnahme…

 

Technische Daten:

Wattleistung Direktantrieb: 300 Watt
Spannung: 220-240 V
Hertz: 50/60 Hz

Umdrehungen pro Minute : 40-225

Abmessungen (cm) : 35.3 x 22.1 x 35.8

Füllmenge: 4,83 Liter


Funktionen: Kneten, Schlagen, Rühren

Geschwindigkeitsstufe: 10

Max. Teigverarbeitung : 1.2 kg herkömmliches Mehl oder 1 kg Vollkornmehl
Gewicht : 11,3 kg

5 Jahre Garantie.

 

Ob Hausfrau, Hobbykoch oder Schaumschläger – jeder weiß, wie viel Arbeit beim Kochen und Backen anfallen kann. Warum sollte man also nicht die Hilfe von Küchengeräten in Anspruch nehmen, um Zeit und Aufwand bei der Vor- und Zubereitung zu sparen und  für ein stressfreieres, entspannteres Arbeiten in der Küche entscheiden? 

Die Standardausrüstung enthält einen großen Schneebesen, einen sogenannten Flachrührer sowie einen Knethaken, der mich stark an einen Piratenhaken erinnert. Die Aufsätze sind aus rostfreiem Edelstahl bzw. Aluminium gefertigt. Geknetet, gerührt  und aufgeschlagen wird in einer Schüssel mit ca. fünf Litern Fassungsvermögen – in meinem Fall in einer hochwertigen Glassschüssel. Die Rühr- und Kneteinsätze lassen sich mit einem Bajonett-Verschluss mit dem Rührarm verbinden und ebenso wieder trennen. 

Kuchen- und Brotbacken wird zum Kinderspiel, denn dank zehn Geschwindigkeitsstufen und Planetenrührwerk avanciert diese stylische Küchenmaschine zum Must-Have für Hobby-Bäcker und Konditorinnen und solche, die es werden wollen. Der Rührarm bewegt sich in entgegengesetzter Richtung zum Rühreinsatz. Das Planetenrührwerk beschreibt damit ein besonderes Bewegungsmuster und sorgt dafür, dass die Zutaten gut durchmischt werden. Dank des stattlichen Gesamtgewichts steht die Kitchen Aid felsenfest auf der Arbeitsplatte und auch die Schüssel bewegt sich – auch bei schwerem Brotteig – nicht in der Verankerung. 

Die Reinigung der Maschine ist unkompliziert mit einem feuchten Lappen möglich, Schüssel und Rührzubehör können  auch in der Spülmaschine gereinigt werden. 

Die Kitchen Aid wurde natürlich auch sofort dem Gebrauchstest unterzogen…

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und kann nur Positives von der KitchenAid Artisan berichten. Ich bin mir sicher der hohe Anschaffungspreis macht sich bezahlt! Eine echte Küchenhilfe, an der man lange Freude hat. Die Kitchen Aid ist eben eine Anschaffung fürs Leben, die nur darauf wartet, um all die Aufsätze ergänzt zu werden. Sie erleichtert den Kochalltag ungemein und auch das vielfältige Zubehör lässt kaum einen Wunsch offen: Dosenöffner, Gemüseschneider, Zitruspresse, Fleischwolf, Eismaschine, Pasta- und Ravioliaufsatz u.v.m. Ich hoffe mein Sortiment bald weiter erweitern und vervollständigen zu können 😉  

 

XOXO
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment
  • munzelfunz
    November 15, 2014

    bin erst heute auf deine seite gekommen und muß unbedingt meine Erfahrung mit meiner kitchen aid berichten. habe sie seit April 2014 und bin total begeistert. das erste mal hatte ich gleich Eischnee für eine schneehaube für ein Dessert gemacht und war total überrascht, wie schnell dies ging. germteig, sämtliche Kuchenteige einfach genial. gestern und heute hatte ich mit den weihnachtskeksen zu backen begonnen, und heuer das erste mal nicht mit der Hand sondern mit meiner kitty die einzelnen Mürbteige gemacht – sensationell. ich bin so froh, dass ich mich für eine kitchen aid entschieden habe. das Christkind bringt mir vielleicht einen Pasta vorsatz, den meine alte nudelmaschine (15 jahre alt) funktioniert nicht mehr. denn auch der Nudelteig mit der kitty ist natürlich grandios. kann wirklich nichts negatives berichten.

Previous
Endlich da…
KitchenAid – Was kann die eigentlich?