Zarter Heidesand mit Marzipan

Posted on 2 min read

In Norddeutschland gilt Heidesand als traditionelles Weihnachtsgebäck, das auf keinem Plätzchenteller fehlen darf. Das Buttergebäck ist ein echter Klassiker aus Mehl, Zucker und Butter und so zart, dass es auf der Zunge zergeht. Die wichtigste Zutat ist Butter, sie zaubert den feinen Geschmack der Plätzchen. Der traditionelle Heidesand wird  immer mit gebräunter Butter gemacht, habe ich mir sagen lassen, aber ich habe mich heute für die schnelle Variante entschieden.

Das mürbe Weihnachts- oder Teegebäck kommt aus Niedersachsen. Und der helle Keksteig vom Heidesand –so vermutet man – ähnelt dem sandigen Heideboden. Heidesand ist einfach, schnell und geling sicher zubereitet. Ein Klassiker für die Plätzchendose wird in verschiedenen Varianten gebacken, zum Beispiel mit Marzipan, Zitrone, Vanille oder auch Rosmarin.

Zutaten für Heidesand

ca. 40-45 Heidesand Taler

200 g Butter, zimmerwarm
125 g Marzipan
75 g Puderzucker
1 Vanilleschote, Mark
250 g Mehl
50 g Pistazien oder 150g Hagelzucker zum Wälzen

Zubereitung

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Marzipan mit einer Reibe grob raspeln. Mit Butter, Puderzucker und Vanille mit dem Handrührgerät aufschlagen. Mit den Händen nach und nach das Mehl unterkneten bis ein samtiger Keksteig entsteht.

Den Teig zu zwei Rollen mit einem Durchmesser von etwa 3-4 cm formen und in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank fest werden lassen. Mind. 2 Stunden gut durchkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Teigrollen in Pistazien oder Hagelzucker wälzen und gut festdrücken. Dann ca 0,5 bis 1 cm Breite Scheiben von der Teigrolle abschneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Lasst ein bisschen Abstand, die Kekse laufen noch ein wenig auseinander. Den Heidesand ca 10 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen damit sie nicht kaputt gehen, und schließlich auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

In einer Keksdose hält sich der Marzipan-Heidesand zwei bis drei Wochen

Die Zutaten habe ich fast immer im Haus, also ist Heidesand definitiv was für spontane Keks-Gelüste, vor allem weil der Teig so wandelbar ist. Und die Kekse können auch vegan zubereitet werden mit Pflanzenfett. So können alle mitessen.

.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Heinerle
Zarter Heidesand mit Marzipan