Valentinstag: Pink-Velvet-Herzen für den Liebsten

Pink-Velvet-Herzen

Am 14. Februar ist es wieder soweit, dann ist Valentinstag. Der Tag der Liebenden.

Ein guter Anlass um den Liebsten eine Freude zu machen mit einer kleinen, liebevollen Aufmerksamkeit. Das kann bei dem einen ein romatischer Brief oder eine Karte sein, ein Post-it am Spiegel, eine rote Rose auf dem Nachtisch oder bei dem anderen ein selbstgekochtes Essen (Liebe geht ja auch durch den Magen) oder ein süßes Backwerk. Das ist mir viel lieber als Valentinstags-Herzchen-Kitsch oder ein gedankenlos gekauftes Geschenk. Denn ich finde, der Valentinstag ist ein guter Anlass, um eurem Herzblatt mal wieder ein romantisches Liebesbekenntnis und mit einer liebevoll erdachten Kleinigkeit eine Freude zu machen. Was ihr auch macht – euer Partner freut sich bestimmt!

kuechenkraenzchen_vanetinstag_velvetcake

Mein Liebster bekommt in diesem Jahr einen Pink-Velvet Cake, mehr verrate ich noch nicht.

Pink-Velvet-Cake

Für den Kuchen:
350g Mehl Typ 405 (gesiebt)
1 TL Natron
300g Zucker
1 TL Salz
175g Butter, zimmerwarm
225g Buttermilch
2 Eier
1/2 TL Bourbon Vanille, gemahlen
1/2 TL Lebensmittelfarbe, pink (z.B. von Wilton)
1 TL Himbeeren-Essig

Für das Frosting:
400 g Frischkäse, weich
350 g Butter, zimmerwarm
250 g Puderzucker, gesiebt
1/2 TL Bourbon Vanille, gemahlen
n.B. Lebensmittelfarbe pink

Beginnt damit Mehl, Natron und Salz in einer Schüssel zu mischen.  Zucker und Eier im Standmixer cremig aufschlagen, dann die Butter in Flocken hinzugeben und gut unterrühren. Nun kommt die Mehlmischung ins Spiel: Mit einer Tasse oder einem Messbecher abwechselnd mit der Buttermilch hinzugeben und unterrühren bis eine glatter Rührteig entsteht, dabei mit der Mehl-Mischung beginnen und enden. Zum Abschluss gebt ihr das Essig und die Lebensmittelfarbe hinzu. Ich gebe diese nach und nach mit einer Messerspitze hinzu, um die Farbintensität exakt zu bestimmen. Natürlich könnt ihr den Teig für einen Ombre-Look auch in unterschiedlichen Pink-Schattierungen einfärben und in einzelnen Backformen backen.

Eine oder mehrere Formen fetten und mit Mehl bestäuben. Ich habe in diesem Fall keine Springform oder drei einzelne Backformen verwendet, sondern unterschiedliche Herz-Backformen und Muffinformen. Gebt den Teig in die Formen und backt den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 30 Minuten. Macht am besten eine Garprobe mit einem Zahnstocher, umzu prüfen ob der Kuchen durchgebacken ist. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Das Frosting: Die Butter aufschlagen bis sie schön cremig ist. Dann nach und nach den Puderzucker hinzugeben und unterrühren bis die Buttercreme glatt ist. Zum Abschluss nach und nach den Frischkäse unterheben. Vor dem Verarbeiten stelle ich das Frostig gerne noch mal 1-2 Stunden kalt, damit es besonders standfest ist und sich gut weiterverarbeiten lässt. Die Kuchen aus der Form lösen und ggf. in einzelne Kuchenböden zerteilen.

Dann beginnt ihr damit den ersten Boden mit dem Frosting zu bestreichen, mit einem langen dünnen Messer glatt streichen und den nächsten Boden darauf setzen. Ebenfalls mit dem Frostig bestreichen und weiterstapeln, bis alle Böden mit dem Frosting bestrichen sind – ggf. mit Zahnstochern fixieren damit nichts verrutscht. Für einen Naked-Cake seid ihr jetzt fertig. Aber ihr könnt nach Lust und Laune auch noch die Ränder mit dem Frosting verkleiden.

kuechenkraenzchen_valebtinstag_velvetcake

Und es gibt noch mehr für alle Verliebten: Schaut mal in meinem Archiv gibt es Schokoherzen, selbstgemachtes Weingummi, Kekse, Karamell-Bonbons, Baileys, Rosenpeeling und Co.

Macht es euch schön!
Lynn

4 comments

  1. Anna says:

    Oh, wie fein! Das klingt nach einer tollen Valentinstags-Überraschung! Ich bin gerade am stöbern, was ich verschenke und hab direkt noch ein bisschen in deinem Archiv gestöbert. Ich bin ja auch ein großer Fan der Karamell-Bonbons und Herr M. auch. ��

  2. Marion says:

    Hallo Lynn, die Törtchen sind wirklich schön! Habe ich direkt gepinnt, damit ich das Rezept griffbereit habe. Bg Marion

Schreibe einen Kommentar