Rezept für Naan-Brot + Verlosung

(Werbung/PR-Sample) – Im Moment muss es nach der Arbeit oft schnell gehen und es bleibt nicht viel Zeit frisch zu Kochen, weil ich so viel andere Sachen um die Ohren habe. Deshalb verrate ich euch mein Rezept für frisches Naan Brot, oder auch ein schnelles Pfannenbrot. Egal ob zum scharfen Curry, als gefüllte Pita-Tasche, lecker belegt als Flammkuchen, oder einfach mit ein paar Dipps und Gemüse zum Fernsehen, das Pfannenbrot ist seeeehr vielseitig und ganz schnell als Beilage gezaubert.

Und passend dazu verlose ich an euch ein  Ingenio-Préférence-Pfannenset von Tefal, denn die Pfannen kann man nicht nur zum Braten verwenden, sondern dank abnehmbaren Griff auch für die Zubereitung im Ofen. Praktisch, oder? Und genau das richtige für Zubereitung und Warmhalten vom Pfannenbrot!

Naan Brot I Pfannenbrot

Naan Brot – Zutaten für 6 Stück:

50 ml lauwarme Milch (3,5 %)
1 TL Zucker
5 g Trockenhefe
250 g Weizenmehl (Typ 1050)
1/2 TL Salz
1 EL Öl
150 g Naturjoghurt (3,5 %)
etwas Mehl zum Formen

Nach Belieben: frischen Koriander, Knoblauch, frische Chilli oder Schwarzkümmelsamen in den Teig geben.

Zubereitung Naan-Brot

Den Backofen auf ca. 50 °C vorheizen, damit der Hefeteig dort später gehen kann. Alternativ an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Die Milch auf dem Herd in einem Topf erwärmen (lauwarm) und Zucker und Trockenhefe einrühren.

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, in der Mitte eine Mulde formen und anschließend die Hefe-Milch hineingießen sowie Öl und Joghurt dazugeben. Mit einem Kochlöffel verrühren und dann mit den Händen ca. fünf Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Naan-Teig in eine feuerfeste Form geben, mit einem Küchentuch abdecken und im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen deutlich vergrößert hat.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kräftig mit den Händen durchkneten, damit er geschmeidig und formbar wird. Aus dem Teig sechs gleichgroße Kugeln formen und 15 Minuten ruhen lassen. Die Teigkugeln mit den Fingern zu einem kleinen Fladen ziehen (ca. 3-4 mm dick), sodass der Rand ein bisschen dicker ist.

Naan Brot I Pfannenbrot

Teig-Variante für Eilige – mit Backpulver

250 g Mehl, 1 TL Zucker, 1 TL Backpulver sowie einen 1/2 TL Salz in einer Schüssel mischen. 100 g Vollmilchjoghurt und 25 ml Milch zugeben, mit einem Kochlöffel verrühren und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Ohne Ruhezeiten direkt zu sechs Teigkugeln und Fladen formen und ausbacken.

Zum Naan-Brot passt ein leckeres Gemüse-Curry, Dal oder ein Eintopf. Am besten mit ein bisschen zerlassener Butter oder Ghee servieren. Oder mit einer köstlichen indischen Raita.

Naan Brot I Pfannenbrot

Zutaten Raita

1/2 Salatgurke
1 Frühlingszwiebel
3-4 Zweige frische Minze
3-4 Zweige frischer Koriander oder alternativ glatte Petersilie
250 g Joghurt (10%)
½ TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
½ TL Koriander, gemahlen
1 Knoblauchzehe
1/2 rote Chili, frisch
1 TL Salz Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung Raita

Für die Raita die Gurke schälen, halbieren und entkernen. Die Gurke fein hobeln oder sehr fein hacken – ggf. in einem sauberen Geschirrtuch kurz ausdrücken. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und zusammen mit der roten Chilli fein würfeln. Alle Zutaten zum Joghurt in eine vorbereitete Schüssel geben.

Koriander und Minze waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die gehackten Kräuter unter den Joghurt heben und mit Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Raita mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Raita mit Naan-Brot

Raita mit Naan-Brot

Raita mit Naan-Brot

Und es gibt was zu gewinnen, damit ihr perfekt für selbstgemachtes Naan-Brot ausgestattet seid: ein Tefal Ingenio-Préférence-Pfannenset. 

Das Set besteht aus einer Pfanne in  je 22 cm und 26 cm Durchmesser. Das Besondere; Die Pfannen haben einen abnehmbaren Griff und sind ohne Griff backofengeeignet bis 250°C.

So könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen:

Hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem du mir verrätst, für welches Gericht du die Pfannen gut gebrauchten kannst. Vergiss nicht, deine E-Mail Adresse anzugeben, damit ich dich über deinen Gewinn benachrichtigen kann.

Du musst keinen Blog haben, um teilzunehmen, jedoch musst du mindestens 18 Jahre alt sein (oder das Einverständnis deiner Eltern haben) und deinen Wohnsitz in Deutschland. Teilnehmen kannst du bis bis zum 20.04.19 um 24.00 Uhr Der/Die Gewinner*innen wird per Zufallsverfahren ermittelt. Sobald der Gewinn ausgelost und der/die Gewinner*in ermittelt ist, schicke ich dir eine E-Mail mit der Bitte um die Nennung deiner Postadresse, der Gewinn wird direkt von mir an dich verschickt. Wenn du dich nicht innerhalb einer Woche bei mir zurückmeldest, wird der Gewinn neu ausgelost.

Ein Zusatzlos könnt ihr euch noch mit einem Kommentar auf Instagram unter dem heutigen Post sichern. Schreibt in den Kommentaren dann bitte einen Hinweis dazu und den Namen eures Feeds.

Viel Glück!

15 comments

  1. Sara Paß says:

    Hallo Lynn,

    klasse Naan-Brot, das sieht ja wirklich köstlich aus! Jetzt habe ich glatt Lust wieder gefüllte Brote zu machen.

    Wir sind richtige Pfannenliebhaber. Ich brauche kaum Töpfe, bei mir sind Pfannen das wichtigste Zubehör. Darin mache ich meine Bolognese, das Naanbrot, Geschnetzeltes und vieles mehr. Außerdem bräuchten wir wirklich mal wieder neue Pfannen, unsere sind jetzt schon einige Jahre alt und sollten mal ausgetauscht werden.

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Liebe Sara, ich koche auch am liebsten mit großen Pfannen und tausche regelmäßig aus. Ich hoffe diese Exemplare begleiten mich eine Weile. Viele Grüße und viel Glück 🍀 Lynn

  2. Julia says:

    Ein schönes Gewinnspiel 🙂
    Ich liebe es, am Wochenende Pancakes zuzubereiten. Dafür wäre die Pfanne ideal!

    LG Julia

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Oh ja, Pancakes klingt herrlich! Ich drück dir die Daumen 👍🏼 Und Grüße dich ganz herzlich!

  3. Julia says:

    Ich würde das Pfannen-Set sehr praktisch für Ofen-Omlettes finden. Und dein Naan Brot Rezept würde ich auch total gern mal ausprobieren!

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Liebe Julia, gute Wahl, perfekt für ein Wochenend-Frühstück! Viel Glück 🍀

  4. Kerstin R. says:

    Ich würde irrsinnig gern Kaiserschmarrn und Eierspeis darin zubereiten!!!
    Mmmh lecker lecker 😍😍😍

  5. Renate H. says:

    Würde die Pfannen gerne zur French-Toast-Zubereitung benutzen, normalerweise brennen die bei mir immer rein 😭😂

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Liebe Renate, das ist eine tolle Idee mit dem French Toast! Liebe ich auch sehr! Viel Glück 🍀

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Das ist perfekt für die Pfannen geeignet! Habe ich damit auch schon gemacht. Ich drücke dir die Daumen

  6. Susanne Kühl says:

    Liebe Lynn, das Naanbrot wird direkt Sonntag zum Grillen ausprobiert, hier muss es ja immer schnell gehen wenn der Hunger ruft 😅

    Das Gewinnspiel mit den Pfannen kommt wie gerufen, meine müssen dringend ausgewechselt werden. Ich bereite fast alles in der Pfanne zu, von Röstkartoffeln, Bolognese, Currys, asiatische Gerichte bis hin zu Pfannkuchen. Da wir finnische Ofenpfannkuchen lieben, sind diese Pfannen mit dem abnehmbaren Griff ideal geeignet 😍🙏🏻.

  7. Christina Daloumi says:

    Hallo, ich würde eine leckere Gemüse Gnocchi Pfanne zubereiten 🥕🍄🌶😊 Die Pfannen kommen wie gerufen! LG Christina 💛

  8. Nicole says:

    Hallo Lynn,
    ich würde super gerne mal wieder verschiedene süße und herzhafte Pfannkuchenrezepte ausprobieren und auch leckere Bratkartoffeln und Rosmarinkartoffeln – daher könnte ich die Pfannen sehr gut gebrauchen und würde mich riesig darüber freuen! Lg Nicole

Schreibe einen Kommentar