Selbstgemachte Müsliriegel – Knusprige Kokos-Dattel-Riegel

Posted on 2 min read

Du bist viel unterwegs und kaufst gerne ein Croissant zum Coffee to go, isst Nachmittags ein paar Kekse oder Schokoriegel gegen den Stress? Ich habe für den Hunger zwischendurch gerne ein paar Proteinriegel in der Handtasche oder Müsliriegel. Letztere auch gerne selbstgemacht. Egal ob unterwegs oder als Snack für die Kinder in der Brotdose sind selbstgemachte Müsliriegel einfach perfekt.

Bei selbstgemachte Riegeln habe ich nicht nur alle Zutaten und den Zuckergehalt im Blick, sondern kann auch nach Lust und Laune nach meinen Vorlieben variieren. Das liebe ich!

Die Basis für die Müsliriegel sind Haferflocken, sie enthalten viele Ballaststoffe und machen richtig schön satt. Mit Nüssen, Samen und Trockenfrüchten kannst du den Riegel dann ganz nach deinem Geschmack verfeinern. Wir wechseln die Rezepte immer wieder ab, damit es nicht langweilig wird, z.B Dattel-Kokos, Cranberry-Cashew oder Erdnuss-Schokolade.

Selbstgemachte Müsliriegel

Zutaten für 8-10 Stück

  • 150 gHaferflocken, Dinkel- oder Multikornflocken
  • 50 g getrocknete Datteln
  • 50 g Cashewkerne, geröstet und gesalzen
  • 75 g Kokosraspeln
  • 3-4 EL Saaten-Mischung
  • 50 g Kokosöl
  • 75 g Agavendicksaft oder Dattelsirup
  • 2 Eiweiß
  • 1-2 TL Gewürze nach Wahl (z.B. Granola Gewürz oder Coconut Oatmeal Spice von just spices*)

Zubereitung

Den Backofen auf 170°C (Umluft 150 Grad) vorheizen.

Datteln und Cashews grob hacken. Kokosöl mit Sirup in einem Topf schmelzen. Kurz abkühlen lassen. Cashews, Datteln, Kokosflocken, Saaten und Haferflocken in eine Schüssel geben. Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Den Sirup zu den trockenen Zutaten geben und alles mit einem Teigschaber oder Kochlöffel gut verrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben. Er sorgt für die notwendige Bindung der Zutaten beim Trocknen im Backofen

Die Masse entweder in Müsliriegelformen füllen oder auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech streichen und mit einem Glas fest andrücken. Die Müsliriegel sollten ca. 1-2 cm dick sein. Je dünner desto schneller sind sie fertig! Mir persönlich hat die Variante auf dem Blech besser gefallen, weil die Riegel schneller trocknen.

Die Müsliriegel ca. 15 – 20 Minuten goldgelb backen. In den letzten fünf Minuten am besten immer wieder in den Ofen schauen, damit die Riegel nicht zu dunkel werden. Auf dem Blech noch heiss in Riegel schneiden. Die geschnittenen Riegel oder Riegel in der Müsliform auskühlen lassen, damit sie richtig fest werden.

Die Müsliriegel kühl und trocken in einer Keksdose oder Plastikbox lagern, dann halten sie sich etwa zwei Wochen.

Hast du schon einmal Energyballs probiert? Die kleinen, gesunden Snacks für zwischendurch werden roh hergestellt und sind noch schneller fertig, weil sie nicht gebacken werden. Probiere doch mal meine Erdnuss-Schokoladen Energyballs!

* Affiliate Link: mit dem Code justkuechenkraenzchen erhältst du ein Gratis Gewürz zu deiner Bestellung.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

No Comments Yet.

Previous
Low Carb Snack Schokoladen-Puffreis wie Nippon
Selbstgemachte Müsliriegel – Knusprige Kokos-Dattel-Riegel