[Vegetarisch] Herzhafte Kartoffel-Bärlauch-Muffins

Posted on 2 min read

Plant ihr auch schon euren Osterbrunch mit der Familie für Sonntag, bei dem sich alle nach der Kirche oder vor dem großen Eiersuchen stärken? Dann habe ich heute genau das richtige für euch! Vor ein paar Tagen habe ich euch ja bereits mein Rezept für Bärlauch-Pesto verraten und heute gibt’s die passenden Frühlings-Muffins dazu: Herzhafte Bärlauch-Muffins. Und wer mag reicht dazu auch noch einen Frischkäse-Dipp oder verziert die Muffins mit einer kleinen Osterwiese. Na wie klingt das? Meine Muffins stelle ich diesmal aber nicht nur bei uns auf den Tisch, sondern auch bei Clara von tastesheriff auf das virtuelle Brunch-Buffet für die Aktion “ich back’s mir”. Schaut mal vorbei, was sich dort zum Thema Brunch in den nächsten Tagen so an Köstlichkeiten versammelt.

Bärlauch-Kartoffel-Muffins

Zutaten für 18 Stück in Förmchen

250 g Mehl
175 g geriebener Gouda, mittelalt
4 EL Bärlauch-Pesto, selbstgemacht
3 TL Backpulver
200 g Pellkartoffeln vom Vortag, gewürfelt
2 Eier
60 ml Pflanzenöl
250 g Buttermilch
1/2 TL Natron
Salz, Pfeffer

Zutaten für Frischkäse-Dipp oder Frosting für ca. 10 Muffins

200 g Frischkäse
2 gehäufte TL Bärlauch Pesto
1 TL Johannisbrotkernmehl
Prise Salz

 Zubereitung

Den Ofen auf 200° Grad vorheizen. Das Muffinblech fetten und in den Gefrierschrank stellen oder Silikonförmchen bereitstellen.

Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen. Die Eier aufschlagen, Öl und Buttermilch hinzugeben und schließlich die Mehlmischung in die Ei-Masse sieben und mit dem Handrührgerät unterrühren. Zum Abschluss die Kartoffeln, den Käse und das Pesto unter die Masse heben. Tipp: Ich backe gerne unterschiedliche Muffins, deshalb teile ich den Teig hin und wieder und variiere die Zutaten ein bisschen z.B. gebe ich noch getrockneten Tomaten, Pinienkernen in eine Teighälfte oder ich verwende rotes und grünes Pesto.

Die Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und für ca. 25 Min. im Ofen backen. Am besten eine Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders heizt. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für die Frischkäse-Crème: Frischkäse mit Bärlauch und Johannisbrotkernmehl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Engtweder ihr reicht die Creme als Aufstrich dazu, als Dipp für Gemüse, oder ihr setzt noch einen drauf, mit einem Frischkäse-Topping. Dafür den Bärlauch-Frischkäse in einen Spritzbeutel geben und mit einer feinen Lochtülle eine kleine Wise aufspritzen. Und weil Ostern ist habe ich noch eine kleine Möhre zur Deko ins “Gras” gegeben.

Bärlauch-Kartoffel-Muffins

Habt ein paar schöne Ostertage!

XOXO
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Comments
  • Sabrina
    März 26, 2016

    Hi Lynn, das klingt ja mega-yummi 😉 Aber kann man da auch bedenkenlos zuschlagen, wenn man anderntags unter die Leute muss? (Knobialarm…)

    • Lynn I küchenkränzchen
      März 28, 2016

      Liebe Sabrina, mir sind keine Probleme mit Bärlauch bekannt. Ein Glas Milch soll aber ja neutralisierend wirken! Viele Grüße

  • Claretti
    März 30, 2016

    Liebe Lynn!

    Dein Rezept klingt super lecker!
    Toll,dass du dabei bist!

    Liebste Grüße, Claretti

    • Lynn I küchenkränzchen
      April 8, 2016

      Liebe Claretti, vielen Dank! Bin gespannt was bei deinem Brunch so alles zusammenkommt! Liebe Grüße Lynn

  • Nora
    April 4, 2016

    Huhu! Ich liebe backen! 🙂 Mit dem herzhaften muss ich aber gestehen habe ich es noch nicht so^^…ich übe noch 😉 :D…Also Danke für dieses Rezept, vielleicht wird es ja diesmla gut!? :D…Liebe Grüße aus schabs, Nora

    • Lynn I küchenkränzchen
      April 8, 2016

      Liebe Nora,
      Übung macht den Meister! Und hier kann eigentlich nix schief gehen!
      Liebe Grüße nach Schabs
      Lynn

Previous
Es grünt so grün – Bärlauch-Pesto
[Vegetarisch] Herzhafte Kartoffel-Bärlauch-Muffins