Kastanien Tinktur für müde Beine und schmerzende Gelenke

Rosskastanien zählen zu den Heilpflanze, denn fast alle Teile der Pflanze können in der Heilkunde eingesetzt werden. Zur Tinktur verarbeitet wirken die Inhaltsstoffe der Kastanie gefäßstärkend, durchblutungs-fördernd und antibakteriell und werden traditionell bei Krampfadern, schmerzenden Gelenken, Hexenschuss, Ekzemen oder Hautausschlägen angewendet.

Kastanien Tinktur

Kastanien Tinktur

Zutaten Kastanien Tinktur

  • Frische Rosskastanien oder Rosskastanienpulver
  • eine Handvoll frische Wachholderbeeren
  • 40%iger Alkohol (z.B. Doppelkorn oder Vodka)

Zubehör

  • großes verschließbares Gefäß
  • Schneidebrett und scharfes Messer
  • Leistungsstarker Mixer – idealerweise mit Crushed Ice Funktion
  • Kaffeefilter oder Geschirrtuch
  • Braunglasflaschen

Zubereitung Kastanien Tinktur

Die Kastanien waschen und halbieren – mit einem scharfen Messer. Je frischer die Kastanien sind, desto besserlassen sie sich schneiden. Setzt am besten auf der Rückseite an, dort sind sie weicher. Ich verwende Sie mit Schale, da auch das schälen sehr aufwendig ist. Ohne Schale wird die Kastanien Tinktur heller und lässt sich damit besser zu Salbe weiterverarbeiten.

Anschließend zerkleinerst du die Kastanien-Stücke mit einem Mixer – mit Crushed Ice Funktion – und hackst sie in mehreren Intervallen zu einem groben Kastanienpulver. So lösen sich die Wirkstoffe für die Tinktur besser aus der Kastanie. Die Braunglasflasche zur Hälfte mit den Kastanien füllen und mit Alkohol aufgießen, bis die Kastanien bedeckt sind. Wer mag gibt noch eine handvoll Wacholderbeeren dazu, um die Wirkung noch zu verstärken. Das Glas gut verschließen und die Kastanien Tinktur mindestens drei bis sechs Wochen an einem warmen, lichtgeschützten Ort reifen lassen. Damit sich die Wirkstoffe gut entfalten, alle zwei Tage das Glas vorsichtig schütteln.

Die Kastanien Tinktur nach Ablauf der Wartezeit durch einen Kaffeefilter gießen und in ein verschließbares, dunkles Glas, z.B. eine Braunglasflasche abfüllen. Dunkel gelagert ist die Tinktur bis zu einem Jahr haltbar.

Kastanien Tinktur

Kastanien Tinktur

Zur Behandlung von Gelenkschmerzen und Co. die betroffene Stelle mehrmals täglich mit der Kastanien Tinktur einreiben oder mit zwei Teilen Wasser verdünnt in Form von Kompressen anwenden. Da der Alkohol die Haut austrocknet am besten mit einigen Tropfen Mandel- oder Jojobaöl mischen oder anschließend einreiben.

Kastanien Tinktur

Kastanien Tinktur

Achtung: Die Inhaltsstoffe der Kastanie wirken teilweise blutgerinnungshemmend. Bei der Einnahme von Medikamenten wie Marcumar oder Aspirin oder anderen blutverdünnenden Medikamenten wird die Tinktur daher nicht empfohlen. Schwangere oder Stillende sollten vor einer Anwendung Rücksprache mit ihrem Arzt halten. Auch sind allergische Reaktionen nicht auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar