Sonntagsfrühstück: Low Carb Pancakes mit Banane

Sonntags-Frühstück draußen auf der Terrasse in der Sonne, das Leben kann so schön sein! Und was gab’s zum Frühstück? Ich bin eigentlich eher der herzhafte Wochenend-Frühstücks-Typ mit Eiern, Speck, Lachs und Co, aber Sonntags darf es auch mal ein Croissant mit selbstgemachter Marmelade oder ein Pfannkuchen sein. Aber bitte nicht zu süß. Normalerweise kommen reichlich Mehl und Zucker in den Pancake-Teig und zusammen mit den köstlichem Toppings von Ahornsirup, über Butter bis Bacon werden sie schnell zur Kalorienbombe. Ich liebe Pancake-Türme im amerikanischen Diner, aber für jeden Sonntag ist das amerikanische Pancake-Vergnügen nix. Deshalb sind diese Low Carb Pancakes mit Bananen einfach perfekt für mich! Und sie sind nicht nur Low-Carb, sondern auch noch gluten- und laktosefrei.

kuechenkraenzchen_low_carb_pancake_banane

Zutaten für ca. 4 kleine Low Carb Pancakes

1 Banane
2 Eier
1 TL Kokosfett zum Ausbacken

Banane und Eier in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab gründlich pürieren bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Kokosfett in einer Pfanne erhitzen und den Teig in die Pfanne giessen. Die Pfannkuchen goldbraun ausbacken. Voilà in weniger als zehn Minuten ist ein zauberhaftes Sonntagsfrühstück fertig!

Und weil Sonntag ist gibt’s auch noch ein Topping!  Low Carb Pancakes nach belieben mit körnigem Frischkäse und frischen Obstsalat oder Apfelmus servieren. Sie schmecken aber auch ohne chi-chi einfach herrlich! Und wer es etwas süßer mag pfeift auf die Kalorien und Kohlehydrate und toppt das ganze mit Zimt und Zucker, Ahornsirup und Co. Bei mir gibt’s den Pancake heute mit einem Schuss Arhornsirup und Banane.

Happy Sunday!

Lynn

 

 

 

One comment

  1. Anja says:

    Liebe Lynn, das klingt nach einem süßen Frühstücksvergnügen! Vielleicht gibt's die bei uns zum Muttertags-Frühstück. Viele Grüße aus Düsseldorf Anja

Schreibe einen Kommentar