Minzig, Knusprig, süß: Zuckerstangen Pralinen

Habt ihr Zuckerstangen auch so gerne wie ich? Pfefferminz und Schokolade gehören für mich nicht nur zur Weihnachtszeit zu meinen Lieblings-Geschmacksrichtungen. Diese Zuckerstangen Pralinen kombinieren die beiden Aromen in einem festlichen Leckerbissen: Weiße Pfefferminz-Schokolade gewälzt in Zuckerstangen-Streuseln.

Zuckerstangen Pralinen

Zuckerstangen Pralinen

Um die Zuckerstangen zu finden war ich trotz Vorweihnachtszeit in vier Läden bis ich endlich fündig wurde. Ich hatte die Suche schon fast aufgegeben, denn überall gab es nur noch fruchtig-süße Zuckerstangen. Meinen Frust und den Stress der Vorweihnachtszeit konnte ich dann an den kleinen rot-weißen Stangen mit einem Nudelholz so richtig ausleben. Sehr befreiend und entspannend, glaubt mir!

 

Zutaten für 16 Zuckerstangen Pralinen

125g Frischkäse
75g Puderzucker
200g weiße Schokolade
100g Zuckerstangen, zerkleinert
n.B. natürlicher Pfefferminz-Extrakt

Zubereitung

Frischkäse mit Puderzucker glatt rühren, die weiße Schokolade in Stücke brechen und vorsichtig über einem Wasserbad schmelzen. Vorsicht: Weiße Schokolade darf nicht zu heiß werden! In die weiße Schokolade den Pfefferminz-Extrakt geben, vermischen und abkühlen lassen bevor die Pfefferminz-Schokolade mit der Frischkäse-Mischung aufgeschlagen wird, bis die Trüffel-Masse glatt und gut vermischt ist. Über Nacht im Kühlschrank gut kühlen und durchziehen lassen. Ich verwende zum Formen am liebsten einen Melonen-Ausstecher, klappt aber auch mit zwei Teelöffeln und per Hand geformt. Zum Abschluss die kleinen, runden Kugeln in den zerstoßenen Zuckerstangen wenden. Achtung: Die Trüffel am besten erst kurz vor dem Verzehr darin wenden und trocken lagern, sonst werden die Zuckerstangen-Streusel klebrig.

Die Pralinen habe ich an meine liebe “Post aus meiner Küche”-Tauschpartnerin Nadine geschickt und serviere sie meinen Gästen morgen beim weihnachtlichen küchenkränzchen, um die Vorweihnachtszeit zu versüßen.

Zuckerstangen Pralinen

Alles Liebe und einen schönen dritten Advent!
Lynn

2 comments

  1. Liam says:

    Wenn du niemanden hast, dem du diese Leckerei mit den Worten "Was Süßes für meine Süße/meinen Süßen" darbieten kannst-sei froh, dann kannste sie alle selber verzehren!

  2. Lynn says:

    Am liebsten serviere ich sie natürlich dir mit diesem Worten! Schließlich schmecken sie dir so gut, dass du die Ganache manchmal sogar gleich löffelweise verspeist 🙂

Schreibe einen Kommentar