Synchronbacken: Brötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren

Öfter mal was neues ausprobieren, das möchte ich in 2018 mehr. Und so gab es auch beim Synchronbacken am letzten Wochenende – am 6./7. Januar –  für mich eine Premiere. Ich habe zum ersten Mal mitgemacht, weil ich zufällig alles im Haus hatte und weil ich sooo gerne frisch gebackene Brötchen esse. Das Thema des 22. Synchronbacken mit Zorra vom Kochtopf Brötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren. Dazu inspiriert hat ein Blogpost von Homebaking, , dort erfahrt ihr alles wissenswerte rund um dieses spezielle Zubereitungsverfahren.

Küchenkränzchen Brötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren

Das Salz-Hefe-Verfahren

Die Salz-Hefe-Mischung wird am Vortag angesetzt, da sie mindestens 4 Stunden ruhen muss.  Ihr braucht:

  • 20 g Hefe (ca. ½ Würfel)
  • 200 g warmes Wasser
  • 20 g Salz

Wasser und Salz mischen. Die Hefe zerbröckeln, dazu geben und mit einer Gabel aufschlemmen. In einem verschließbaren Behälter, z.B. Weckglas aufbewahren (max. 48 Stunden).

Küchenkränzchen Brötchen nach dem Salz-Hefe-Verfahren

Zubereitung der Brötchen

  • 500 g Weizenmehl 550
  • 100 ml warmes Wasser
  • 20 g Backmalz oder 1 1/2 EL Honig

Die Zutaten zusammen mit der Salz-Hefe-Mischung in eine große Schüssel geben und ca. 10 Minuten gut durchkneten oder die Küchenmaschine arbeiten lassen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und den Hefeteig zwei Stunden  bei Zimmertemperatur gehen lassen. Brötchen (ca. 9 Stück) formen, bemehlen und auf dem Blech im Ofen bei 50 Grad noch mal 30 Minuten gehen lassen. Dann die Brötchen nach Lust und Laune mit einem scharfen Messer längs oder kreuzweise einritzen. Den Ofen mit Ober-und Unterhitze auf 180 Grad hochstellen und 15-20 Minuten backen, je nachdem wie groß eure Brötchen geworden sind und wie gut euer Ofen heizt. Wichtig: stellt eine kleine Schüssel Wasser mit in den Ofen, damit die Brötchen schön knusprig werden. Wenn ihr mit dem Fingerknöchel auf die Brötchen klopft müssen Sie sich hohl anhören.

Küchenkränzchen Brötchen nach dem Salz-Hefe-Verfahren

Ich bin wirklich richtig begeistert! Ich backe öfter Brötchen für uns, aber noch NIE waren sie innen so fluffig und saftig. Mit dem Salz-Hefe-Verfahren werde ich also auch in Zukunft noch ein bisschen experimentieren und freue mich über gleich zwei erste Male mit Synchronbacken und Salz-Hefe-Verfahren.

Ihr seid gespannt, was die anderen Teilnehmer des Synchronbackens auf den Frühstückstisch gezaubert haben? Zubereitungsschritte und das Endresultat findet ihr unter den folgenden Hashtags: #synchronbacken #synchronsalzhefebrötchen #synchronbackendasoriginal

Küchenkränzchen Brötchen nach dem Salz-Hefe-Verfahren

Beim Brötchen backen mit dem Salz-Hefe-Verfahren waren dabei:  @fromsnuggskitchen @magentratzerl@zimtkringel1@backen_mit_leidenschaft_blog@charlotte.und.das.chaos@haferflocke_derblog@cakescookiesandmore.ch@dieweltderkleinendinge@heimlichhausfrau @heutegibtes@the_apricotlady @pfanntastischblog@meinwunderbareschaos @volkermampft@healthyhappyfoodandtravel@kuechenkraenzchen @cuisine_violette@tina_s_momente @linals.backhimmel@frau_perle

Es war mir ein Fest!

Lynn

7 comments

  1. zorra says:

    Ich bin ebenfalls ganz begeistert von dem Verfahren, und ich war ja skeptisch! Schön, dass du die Herausforderung angenommen hast. Hat sich auch gelohnt, wie man deinen Brötchen ansehen kann!

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Liebe Zorra, vielen Dank für die Aktion und Inspiration! Es hat sich mehr als gelohnt!

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Liebe Mona, eine gute Frage. Ich glaube nicht, dass das funktioniert, weil Low Carb ja ohne Mehl und Hefe gebacken wird. Und ich finde auch manchmal muss es auch ein richtiges Brötchen sein. Dafür weiß man ja hier auch genau was drin ist 🙂

  2. Sandra says:

    Tolle Brötchen und wunderbar, wenn sie gut angekommen sind.
    Schön, dass Du mit dabei warst und vielleicht bis zur nächsten Runde 🙂

    • Lynn I küchenkränzchen says:

      Liebe Sandra, vielen Dank. Habe die Brötchen schon zwei Mal gebacken und bin bestimmt wieder mit dabei.

Schreibe einen Kommentar