Filofax 2018: Inspiration und Vorlagen für deinen Planer

Der erste Beitrag im neuen Jahr ist seit zwei Jahren traditionell etwas zur Jahresplanung und meinem Filofax. Die Vorlagen aus dem letzten Jahr findet ihr hier. In diesem Jahr habe ich keine neuen Vorlagen erstellt, sondern nutze, was sich in den letzten Jahren angesammelt hat und zeitlich unabhängig ist. Darüber hinaus habe ich viele Stunden recherchiert, um mich inspirieren zu lassen, zu schauen, was mir noch fehlt und was in diesem Jahr frischen Wind in meinen Planer bringt. Und das möchte ich natürlich mit euch teilen!

Küchenkränzchen Filofax 2018

Meine Grundausstattung für meine Terminplanung findest du in folgendem Beitrag: http://www.kuechenkraenzchen.de/terminplan-vorlagen 

Ich schreibe alles in meinen Filofax , meine Termine, Ziele fürs Jahr, to-Dos, Ideen für den Blog oder das nächste Abendessen usw. der Filofax ist mein Assistent und wichtigstes Nachschlagewerk, hier sind auch wichtige Visitenkarten (z.B. meiner Ärzte), Gutschein, die ich geschenkt bekommen habe und ähnliches verwahrt, damit ich sie immer zur Hand habe. Das heißt ich erweitere den Filofax ständig und gestalte ihn nach meinen Wünschen und Bedürfnissen, dazu gehören auch die vielfältigen Einlagen.

Küchenkränzchen Filofax 2018

Printables „Irma“ von Eliza Ellis

Meine Essentials – Die Kalendereinlagen für den Filofax

Einen Jahreskalender findet ihr bei Kalenderpedia. So eine Übersicht ist meistens eine der ersten Seiten in meinem Planer und zum schnellen Nachschlagen für grobe Planungen, wie Urlaubswochen und Co.

Dann gibt’s die Wochenkalender. Ich bevorzuge immer eine Woche auf zwei Seiten, sodass genug Platz ist neben Terminen auch To-dos, Haushaltspflichten oder ähnliches zu notieren. Entweder ganz klassisch und schlicht wie bei My life all in one place  oder bunt und verspielt, wie bei Eliza Ellis, die auch einen großen Etsy-Shop mit Vorlagen hat. Die Printables von Eliza liebe ich sehr, vor allem weil es immer unterschiedliche Farbsets und damit Individualisierungsmöglichkeiten gibt.

Divider oder Trennblätter nutze ich, um motivierende und inspirierende Sprüche aufzunehmen, die mir auf Instagram oder Pinterest über den Weg laufen, schöne Muster und besondere Motive, an denen ich mich beim durch Blättern erfreue. Schöne Trennblätter für den Planer habe ich z.B. bei Miomodo  entdeckt. Da gibt’s sogar Flamingos.

Dazu kommen dann nach Bedarf noch ein paar Erweiterungen:

• Übersicht meiner ZieleWas will ich 2018 erreichen? Was möchte ich mehr oder weniger tun?
• Das Jahreshoroskop, zum Beispiel von vogue.de, die meistens sehr namhafte Astrologen für die Jahreshoroskope verpflichten. So kann ich anhand des Horoskops im Laufe des Jahres resümieren.
• Ein Mondkalender, denn der Mond bedingt nicht zur die Gezeiten, sondern auch viele Prozesse im Körper, den Schlaf u.ä. z.B. von Intuititive Collective
• Ein monatlicher Tracker für neue Gewohnheiten, To dos, Stimmungen, Produktivität, Migräne u.ä. von emmas Studies oder Clementine Creative
• Übersicht für Body Tracking (vierteljährlich) um Veränderungen am Körper durch Diät, Krafttraining o.ä. wahrzunehmen z.B. von spotebi
• Eine Übersicht für Bücher, Filme und SerienLeseliste für Bücher und eine Watchlist für Filme und Serien – oft schnappe ich unterwegs etwas auf oder lese/sehe auf Instagram eine Empfehlung, die gleich notiert wird bevor sie in Vergessenheit gerät
Stundenplan für Blogger von Relleomein, um Fotobearbeitung, Shootings und Co.  entsprechend einzuplanen

Weitere Inspirationen findet ihr auch regelmäßig auf meinem Pinterest Board, schaut gerne mal vorbei oder folgt mir!

Wenn ihr Empfehlungen habt für kostenfreie Vorlagen, schreibt sie mir gerne in die Kommentare, ich freue mich immer über neue Inspirationen.

Habt einen guten Start in die zweite Januarwoche.
Lynn

One comment

  1. Bernhard says:

    Liebe Lynn, das ist ja eine tolle Übersicht. Vielen Dank für deine Mühe. Ich will mich in diesem Jahr auch stärker mit solchen Dingen beschäftigen. Beste Grüße nach Hamburg

Schreibe einen Kommentar